Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Merkel zollt Piratenpartei Respekt

© dapd

24.04.2012

Debatte Merkel zollt Piratenpartei Respekt

„Die Debatte ist jedenfalls spannend“.

Berlin – Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel zollt der Piratenpartei für ihren Aufstieg Respekt, will sich von deren Erfolg aber nicht beirren lassen. Es entstehe eine neue Partei, die zur Demokratie beitragen und auf neuen Wegen von Menschen für die Politik interessieren wolle, sagte die Bundeskanzlerin dem Bielefelder „Westfalen-Blatt“ (Dienstagausgabe). Dem zolle sie Respekt. Die anderen Parteien müssten überlegen, wo sie vielleicht bei der Arbeitsweise und innerparteilichen Kommunikation etwas lernen könnten. „Die Debatte ist jedenfalls spannend“, betonte Merkel.

Wohin sich die Piratenpartei entwickelt, ist für Merkel offen. Für sie gelte, die CDU so stark wie möglich zu machen. Die wirklich umfassende Nutzung des Internets werde für die CDU Ansporn sein. Der Online-Dialog, zu dem sie als Kanzlerin in den vergangenen Wochen aufgerufen habe und an dem sich 1,7 Millionen Menschen beteiligt hätten, habe sie „sehr ermutigt, noch stärker auf diese Formen der Beteiligung zu setzen“. Allerdings müsse ein wirksamer Urheberschutz gewährleistet bleiben, machte die CDU-Chefin deutlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-zollt-piratenpartei-respekt-52161.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen