Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Merkel wirbt um Vertrauen in den Euro

© AP, dapd

02.02.2012

China Merkel wirbt um Vertrauen in den Euro

“Strategische Partnerschaft” zwischen Deutschland und China.

Peking – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in China angesichts der Schuldenkrise um Vertrauen in die Stabilität des Euro geworben. “Europa wächst in der Krise zusammen”, sagte sie am Donnerstag in Peking in einer Rede vor der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften. Der Euro habe als gemeinsame Währung die EU “stärker gemacht”. Gerade Deutschland profitiere als Exportnation von der Gemeinschaftswährung. “Jedes Land muss seine Hausaufgaben machen, aber wir sind solidarisch, denn eine gemeinsame Währung muss man gemeinsam verteidigen”, betonte Merkel. Europa werde der Weg aus der Staatsschuldenkrise mit Disziplin gelingen.

Merkel hob die “strategische Partnerschaft” zwischen Deutschland und China hervor. Dialog schaffe Vertrauen und besseres Verstehen. Die CDU-Vorsitzende betonte dabei die “unveräußerlichen Menschenrechte”.

Die Chinesische Akademie für Sozialwissenschaften (CASS) ist der ranghöchste Think-Tank der Regierung und eine der bedeutendsten Forschungseinrichtungen. Merkel war 2007 dort bereits einmal Gast bei einer Diskussionsveranstaltung.

Nach der Rede war ein Mittagessen der Kanzlerin mit Vertretern der chinesischen Finanzwirtschaft geplant. Zu dem Treffen wurden unter anderen der Vorstandsvorsitzende der Bank of China sowie Vertreter der chinesischen Zentralbank erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-wirbt-um-vertrauen-in-den-euro-37526.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen