Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Merkel will stärkere Kontrolle

© dapd

31.01.2012

Griechenland Merkel will stärkere Kontrolle

Neuer Griechenland-Gipfel nach dem Gipfel in Brüssel.

Brüssel – Europäische Spitzenpolitiker sind am Montagabend nach dem EU-Gipfel in Brüssel zu Beratungen über Griechenland zusammengekommen. Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte, an dem Treffen nähmen der Präsident der EU-Kommission, Jos Barroso, Ratspräsident Herman Van Rompuy, Eurozonen-Chef Jean-Claude Juncker, EZB-Chef Mario Draghi und der griechische Ministerpräsident Lucas Papademos teil. “Wir haben heute gesagt, wir wollen das zweite griechische Paket sehr schnell, denn wir brauchen jetzt bald Klarheit”, sagte Merkel. Sie sei zuversichtlich, dass die Verhandlungen bald abgeschlossen werden könnten.

Beim Thema “Sparkommissar” vermied Merkel zwar das Wort. Sie verwies aber auf den Oktober-Gipfel, wo eine Überwachung Griechenlands bereits vereinbart worden sei. Die Kommission habe in Zusammenarbeit mit den anderen Partnern der Troika “ein dauerhaftes Monitoring” vereinbart, das griechische Experten mit einbeziehe. “Das war damals schon eine Überwachungsvereinbarung, von der wir jetzt überlegen, wie kann man sie vielleicht noch wirksamer machen.” Dies sei “in der Qualität nichts Neues”, sagte Merkel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-will-staerkere-kontrolle-37170.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen