Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

24.08.2010

Merkel weist politische Erpressungsversuche entschieden zurück

Leipzig – In klarer Weise hat die Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel politische Erpressungsversuche durch öffentliche Appelle oder anderes seitens gewisser Lobby- oder Interessengruppen zurückgewiesen. Das berichtet die „Leipziger Volkszeitung“.

In einem Video-Interview mit der Mediengruppe Madsack, zu der unter anderem die Leipziger Volkszeitung gehört, erklärte die Regierungschefin angesichts öffentlich geäußerter großer Erwartungen und Forderungen seitens bestimmter Manager, beispielsweise aus dem Energiebereich, sie könne denen „nicht raten“, an den Erfolg öffentlicher Protestforderungen zu glauben.

„Bei mir ist das immer so: Wenn irgendetwas in Richtung einer Drohung oder eines Gepresstwerdens führt, dann führt das bei mir meistens zu einer totalen Gegenbewegung. Ich glaube, dass ich auch nicht diejenige bin, die irgendeiner Gruppe in der Gesellschaft nun verpflichtet ist, sondern ich bin als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland für alle Menschen in Deutschland verantwortlich. Und deshalb sollte jeder einen solchen Eindruck vermeiden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-weist-politische-erpressungsversuche-entschieden-zurueck-13500.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen