Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

24.08.2010

Merkel weist politische Erpressungsversuche entschieden zurück

Leipzig – In klarer Weise hat die Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel politische Erpressungsversuche durch öffentliche Appelle oder anderes seitens gewisser Lobby- oder Interessengruppen zurückgewiesen. Das berichtet die „Leipziger Volkszeitung“.

In einem Video-Interview mit der Mediengruppe Madsack, zu der unter anderem die Leipziger Volkszeitung gehört, erklärte die Regierungschefin angesichts öffentlich geäußerter großer Erwartungen und Forderungen seitens bestimmter Manager, beispielsweise aus dem Energiebereich, sie könne denen „nicht raten“, an den Erfolg öffentlicher Protestforderungen zu glauben.

„Bei mir ist das immer so: Wenn irgendetwas in Richtung einer Drohung oder eines Gepresstwerdens führt, dann führt das bei mir meistens zu einer totalen Gegenbewegung. Ich glaube, dass ich auch nicht diejenige bin, die irgendeiner Gruppe in der Gesellschaft nun verpflichtet ist, sondern ich bin als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland für alle Menschen in Deutschland verantwortlich. Und deshalb sollte jeder einen solchen Eindruck vermeiden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-weist-politische-erpressungsversuche-entschieden-zurueck-13500.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen