Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.04.2010

Merkel verteidigt geplante Milliardenhilfen für Griechenland

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die geplanten Milliardenhilfen für Griechenland verteidigt. „Deutschland wird helfen, wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind“, sagte die Bundeskanzlerin bei einer Stellungnahme in Berlin. Deutschland würde laut Merkel weiterhin zu einem stabilen Euro stehen, Hilfen würden jedoch erst fließen, wenn ein gemeinsames Programm mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) stehe. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte heute nach einem Treffen mit den Fraktionsvorsitzenden erklärt, dass alle Fraktionen grundsätzlich zu finanziellen Hilfen für Griechenland bereit seien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-verteidigt-geplante-milliardenhilfen-fuer-griechenland-10092.html

Weitere Nachrichten

Michael Vassiliadis

© Helgekrueckeberg / CC BY-SA 3.0

IG BCE Gewerkschafts-Chef Vassiliadis warnt vor Rente mit 70

Michael Vassiliadis, Chef der Gewerkschaft IG BCE, warnt die Bundesregierung vor einer Anhebung des Rentenalters. "Das Gerede um die Rente mit 70 ist für ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Seeheimer Kreis legt sich auf Steinmeier fest

In der Frage der Gauck-Nachfolge hat sich der Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, gegen einen Kompromiss mit der Union ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

"CDU 2017" 80 junge Politiker für höheres Rentenalter

Führende Vertreter der jungen Generation in der CDU fordern in einem Positionspapier ein höheres Renteneintrittsalter ab 2030. "Dabei muss eine Koppelung ...

Weitere Schlagzeilen