Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Merkel stärkt Wulff weiterhin den Rücken

© dapd

10.02.2012

Affäre-Wulff Merkel stärkt Wulff weiterhin den Rücken

“Die Kanzlerin schätzt die Arbeit des Bundespräsidenten”.

Berlin – Trotz neuer Vorwürfe gegen das Staatsoberhaupt stärkt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Christian Wulff den Rücken. “Die Kanzlerin schätzt die Arbeit des Bundespräsidenten”, bekräftigte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Die Haltung der Bundeskanzlerin habe sich “nicht verändert und unterliegt schon gar nicht den Erhebungen des Politbarometers”, bekräftigte Seibert mit Blick auf sinkende Umfragewerte des Bundespräsidenten.

Die “Bild”-Zeitung hatte unlängst über einen Hotelaufenthalt Wulffs auf Sylt mit dem Filmunternehmer David Groenewold berichtet. Groenewold hat damals den Aufenthalt gebucht und vorab bezahlt. Laut Wulffs Anwalt hat der damalige niedersächsische Ministerpräsident Groenewold die Hotelkosten in bar zurückgezahlt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-staerkt-wulff-weiterhin-den-ruecken-39281.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen