Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.05.2010

Merkel spricht sich für starke Tarifautonomie aus

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine starke Tarifautonomie ausgesprochen. „Es ist nicht akzeptabel, dass es heute auf der Landkarte der Bundesrepublik Deutschland viele weiße Flecken gibt, in denen die Tarifautonomie nicht mehr wirkt“, sagte Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast.

Die Tarifautonomie sei ein Kennzeichen der Sozialen Marktwirtschaft, für das man in der Bundesrepublik kämpfen müsse. Flächendeckende gesetzliche Mindestlöhne hielt die Kanzlerin nicht für „zielführend“. Morgen wird Merkel auf der Eröffnungsveranstaltung des Kongresses des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Berlin sprechen. Dabei habe sie die Gelegenheit „Dank zu sagen an die Mitglieder des Deutschen Gewerkschaftsbundes dafür, dass sie bei der Bewältigung der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise tatkräftig mitgeholfen haben und verantwortungsbewusst gehandelt haben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-spricht-sich-fuer-starke-tarifautonomie-aus-10490.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen