Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

03.07.2010

Merkel Sparpolitik der Bundesregierung als Zukunftsprogramm

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Sparprogramm der Bundesregierung im Rahmen des Bundeshaushalts 2011 als „Zukunftsprogramm“ bezeichnet. „Es geht dabei darum, die Finanzen in unserem Staate zu konsolidieren und mit solider Finanzpolitik Zukunftspolitik zu gestalten“, sagte Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast.

Allerdings solle „intelligent“ gespart werden. „Und das bedeutet, wir investieren auch verstärkt in die Zukunft“, so Merkel. So sollen die Bildungs- und Forschungsausgaben steugen, die Kinderbetreuung für unter 3-jährige werde ausgebaut. „Und auch der Bundeszuschuss für die Rentnerinnen und Rentner wird nicht angetastet, denn ihre Lebensleistung zählt für uns“, fügt Merkel hinzu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-sparpolitik-der-bundesregierung-als-zukunftsprogramm-11498.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen