Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

20.07.2013

Merkel Schwarz-Grün noch immer Hirngespinst

„Ich lehne Steuererhöhungen ab.“

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich überraschend deutlich gegen eine schwarz-grüne Koalition nach der Bundestagswahl ausgesprochen: Sie griff dabei auf ihre Formulierung aus dem Jahr 2010 zurück, ein Bündnis mit den Grünen sei ein Hirngespinst. „Wenn man Herrn Trittin derzeit zuhört, wird klar, wie sehr der Satz noch gilt“, sagte die CDU-Vorsitzende der „Welt am Sonntag“.

Merkel zeigte sich erfreut, dass sich die FDP „genau wie wir zur christlich-liberalen Koalition bekennt“. Sie sei sich mit Wirtschaftsminister Philipp Rösler und anderen FDP-Politikern einig, dass „wir unsere erfolgreiche Regierungskoalition fortsetzen wollen“.

Die Kanzlerin warnte zudem vor einem Bündnis aus SPD, Grünen und Linkspartei: „Wir machen den Bürgern das Angebot, die christlich-liberale Koalition und damit eine stabile und erfolgreiche Regierung fortzusetzen. Dem steht Rot-Rot-Grün gegenüber.“

Unabhängig von der Regierungskonstellation wandte sich Merkel gegen höhere Steuern. „Ich lehne Steuererhöhungen ab“, sagte sie.

Über die Finanzierbarkeit ihrer Wahlversprechen äußerte sich die CDU-Vorsitzende gleichwohl zuversichtlich. In dieser Wahlperiode seien der Abbau der Neuverschuldung wie auch Mehrausgaben möglich gewesen, weil sich die Arbeitsmarktlage verbessert habe und „die Steuereinnahmen so hoch wie nie“ gewesen seien. „Und was wir in dieser Legislaturperiode geschafft haben, wird uns auch in der nächsten gelingen“, so Merkel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-schwarz-gruen-noch-immer-hirngespinst-63968.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen