Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Merkel mit Ergebnissen von G-20 Gipfel zufrieden

© dts Nachrichtenagentur

12.11.2010

Merkel mit Ergebnissen von G-20 Gipfel zufrieden

Seoul – In der südkoreanischen Hauptstadt Seoul ist am Freitag der fünfte G-20-Gipfel zu Ende gegangen. Zentrale Ergebnisse des zweitägigen Treffens der Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer sind unter anderem der Beschluss von schärferen Risiko-Vorschriften für Banken und eine Reform des Internationalen Währungsfonds (IWF). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich nach dem Ende des Gipfels zufrieden mit den Ergebnissen. Die Bemühungen um mehr Kooperation hätten sich durchgesetzt, so Merkel.

Zudem errang die Kanzlerin einen Etappensieg im Streit mit den USA um globale Handelsungleichgewichte. Die Vereinigten Staaten hatten vor dem G-20-Gipfel Deutschland und China dazu aufgefordert, ihre Exporte zu deckeln und den Konsum im eigenen Land zu fördern. Davon rückte US-Präsident Barack Obama beim Gipfeltreffen in Seoul jedoch vorerst ab. „Wir haben uns geeinigt, dass wir nachhaltiges Wachstum und auch Ungleichgewichte nicht etwa an einem Indikator festmachen, sondern dass es dafür eine Vielzahl von Merkmalen braucht“, erklärte Merkel am Freitag.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-mit-ergebnissen-von-g-20-gipfel-zufrieden-17058.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge Sea Watch zeigt Verständnis für Drohung Italiens

Die Nichtregierungsorganisation Sea Watch hat Verständnis für die Drohung Italiens gezeigt, künftig nicht mehr alle Rettungsschiffe mit Migranten in ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Weitere Schlagzeilen