Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

31.05.2014

Merkel Mehr Unterstützung für ehrenamtliches Engagement

Die Unterstützung der ehrenamtlichen Kräfte liege ihr am Herzen.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt sich für Anlaufstellen und Internetplattformen zur Förderung von ehrenamtlichem Engagement ein. Die Bundesregierung habe die steuer- und versicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen verbessert, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast.

„Das A und O“ sei allerdings: „Weiß ich, wenn ich mich ehrenamtlich engagieren will, wo ich in meiner Kommune hin muss“, so Merkel. Sie werde weiter daran arbeiten, „das noch zu verbessern“. Die Unterstützung der ehrenamtlichen Kräfte liege ihr am Herzen, „weil das ein ganz wichtiges Engagement für unsere Gesellschaft ist“, erklärte die Bundeskanzlerin.

Am kommenden Dienstag zeichnet sie die Preisträger des „startsocial“-Wettbewerbs 2013/14 aus, der unter ihrer Schirmherrschaft steht. Die Bundeskanzlerin ist davon überzeugt, „dass das Leben sehr viel mehr Spaß macht, wenn man sich nicht nur einseitig in Richtung der Ökonomie ausrichtet“.

Das Ehrenamt bereichere, drücke aber auch etwas aus: Frei zu sein, heiße nicht, nichts tun zu müssen, sondern sich für etwas entscheiden zu können. „Deshalb bin ich auch immer wieder fasziniert, dass Menschen sich so unterschiedlich entscheiden, wo sie sich engagieren, wie sie sich engagieren.“ Dadurch, dass sehr, sehr viele Menschen ehrenamtlich tätig seien, sei Deutschland ein sehr reiches Land.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-mehr-unterstuetzung-fuer-ehrenamtliches-engagement-71275.html

Weitere Nachrichten

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel G7 planen Auflagen für „Internetfirmen“

Die G7-Staaten planen nach den Worten der deutschen Bundeskanzlerin "Auflagen für die Internetfirmen, damit das Internet nicht als Verbreitung für ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Weitere Schlagzeilen