Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.03.2010

Merkel kondoliert Medwedew nach U-Bahn-Anschlägen

Berlin/Moskau – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach den Selbstmordanschlägen in der Moskauer Metro ihr Mitgefühl ausgedrückt. In einem Schreiben an den russischen Präsidenten Dimitrij Medwedew sprach Merkel von „Bestürzung und Abscheu“, mit der sie von dem Vorfall erfahren habe, „bei denen viele Menschen ihr Leben verloren und eine noch größere Zahl von Menschen Verletzungen erlitten haben“. „Ich möchte Ihnen hierzu mein herzliches Mitgefühl ausdrücken. Bitte übermitteln Sie mein Beileid auch den Angehörigen der Opfer. Den Verletzten wünsche ich rasche Genesung“, so die Kanzlerin. Bei den Anschlägen waren mindestens 37 Menschen getötet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-kondoliert-medwedew-nach-u-bahn-anschlaegen-8935.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Datenschutz-Bemühungen nicht leichtfertig aufs Spiel setzen

Der Hauptgeschäftsführer des Digitalverbandes Bitkom, Bernhard Rohleder, hat davor gewarnt, die Datenschutz-Bemühungen von Unternehmen wie WhatsApp ...

CDU Daniel Guenther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein „Jamaika-Koalition“ steht

Die Spitzen von CDU, Grünen und FDP in Schleswig-Holstein haben sich auf eine "Jamaika-Koalition" geeinigt. "Wir haben uns auf alle Punkte verständigt", ...

Frauenkirche in München

© über dts Nachrichtenagentur

München Oberbürgermeister erwägt Diesel-Fahrverbote

Angesichts neuer, beunruhigender Daten zur Luftbelastung in München denkt der Oberbürgermeister von Bayerns Landeshauptstadt, Dieter Reiter (SPD), über die ...

Weitere Schlagzeilen