Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Merkel ist mal wieder umgefallen

© dapd

29.04.2012

Wachstumsinitiative „Merkel ist mal wieder umgefallen“

„Wochenlang hat sie sich gegen jeden ökonomischen Sachverstand geweigert“.

Berlin – Die SPD im Bundestag reagiert mit Häme auf die Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, schon in den nächsten Wochen mit einer Wachstumsinitiative für die EU den umstrittenen Fiskalpakt zu flankieren. „Angela Merkel ist mal wieder umgefallen – diesmal in Erwartung eines Wahlsiegs von Francois Hollande“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer Thomas Oppermann am Sonntag in Berlin mit Blick auf die guten Umfragewerte des Sozialisten für die Präsidentschaftsstichwahl in Frankreich.

Merkel gehe nun – zumindest verbal – endlich auf die Forderungen der SPD und Hollandes ein. „Wochenlang hat sie sich gegen jeden ökonomischen Sachverstand geweigert, den Fiskalpakt durch Wachstumsimpulse zu ergänzen“, monierte er. Ärgerlich sei, dass Merkel für diese Einsicht fast zwei Monate gebraucht habe. Der Zeitplan, Ende Mai im Bundestag über den Fiskalpakt abzustimmen, sei nun hinfällig.

Der europäische Fiskalpakt sieht verbindliche Schuldenbremsen in allen Teilnehmerstaaten vor – vorzugsweise mit Verfassungsrang. Zudem legt er erstmals automatische Sanktionen fest, falls die schon länger geltenden europäischen Defizitregeln gebrochen werden. 25 Länder nehmen teil. In Deutschland müssen Bundestag und Bundesrat jeweils mit Zweidrittelmehrheit zustimmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-ist-mal-wieder-umgefallen-53144.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen