Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Merkel hat einen „Frauenbonus

© Dirk Vorderstraße / CC BY 2.0

30.12.2012

Steinbrück Merkel hat einen „Frauenbonus“

Wahlen würden allerdings nicht nach Beliebtheit entscheiden.

Berlin – Die Popularität von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gründet sich nach Ansicht des SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück auch darauf, dass sie eine Frau ist. „Angela Merkel ist beliebt, weil sie einen Frauenbonus hat“, sagte Steinbrück in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (F.A.S.). Die weiblichen Wähler würden in hohem Maße anerkennen, dass Merkel „sich in ihrer Partei, aber auch jenseits davon, besonders in Europa, seit langem durchsetzt“, sagte Steinbrück. „Das ist nicht mein Nachteil, sondern ihr Vorteil“, sagte der Kanzlerkandidat.

Die Kanzlerin habe „sich in einer Männerwelt durchgesetzt, wirkt sehr unprätentiös und tritt bescheiden auf“, sagte Steinbrück. Das werde auch von Wählerinnen und Wählern der SPD anerkannt. „Das heißt aber nicht, dass ich als der Gottseibeiuns wahrgenommen werde“, fuhr Steinbrück fort.

Der Kanzlerkandidat lehnte es ab, sein Verhalten an den Vorteilen seiner Gegnerin im Bundestagswahlkampf auszurichten. Er werde nicht versuchen, sich grundsätzlich zu ändern oder an einem Coaching teilzunehmen, bei dem man lernt, Beliebtheitspunkte zu sammeln. „Das würde ohnehin als Schauspielerei entlarvt“, sagte Steinbrück.

Wahlen würden nicht nach Beliebtheit entscheiden. So sei er im Jahre 2005 als Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen beliebter gewesen als sein damaliger Kontrahent Jürgen Rüttgers von der CDU, habe aber die Landtagswahl trotzdem verloren, sagte Steinbrück der F.A.S.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-hat-einen-frauenbonus-58563.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. ...

Weitere Schlagzeilen