Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel am 29.01.2014 im Bundestag

© über dts Nachrichtenagentur

24.03.2014

Merkel G8 gibt es derzeit nicht

Konkrete Sanktionen würden aber vermutlich zunächst nicht gefasst werden.

Den Haag – Die Kanzlerin hat Berichten über eine Absage des geplanten G8-Gipfels in Russland neue Nahrung gegeben.

„So lange das politische Umfeld für G8 wie im Augenblick nicht vorhanden ist, gibt es G8 nicht – weder als konkreten Gipfel noch als Format“, sagte Merkel im Rahmen des Gipfeltreffens für Nukleare Sicherheit in Den Haag. Dies werde die Diskussion unter den G7 in Den Haag sicherlich leiten, so die Kanzlerin.

Konkrete Sanktionen würden aber vermutlich zunächst nicht gefasst werden. „Aber wir haben unseren Drei-Stufen-Plan innerhalb der Europäischen Union, der sehr klar sagt: Wir sind jetzt in Stufe zwei, aber wir bereiten Stufe drei durchaus vor. Damit ist die Kommission ja auch beauftragt worden“, so Merkel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-g8-gibt-es-derzeit-nicht-70153.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen