Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeskanzlerin Merkel: Euro-Rettung ist „existentielle Bewährungsprobe

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

19.05.2010

Euro-Krise Bundeskanzlerin Merkel: Euro-Rettung ist „existentielle Bewährungsprobe“

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat erneut die Wichtigkeit des geplanten Rettungspakets für den Euro unterstrichen. „Es geht um nichts weniger als die Wahrung der europäischen Idee“, sagte Merkel in ihrer Regierungserklärung in Berlin. Ohne eine Reaktion auf die Bedrohung der europäischen Währung seien die Folgen unabsehbar, so die Kanzlerin.

Der Bundestag wird voraussichtlich am Freitag über das Euro-Rettungspaket entscheiden. Dieses sieht Kredite von bis zu 750 Milliarden Euro für angeschlagene Länder vor. Deutschland beteiligt sich mit Garantien von bis zu 123 Milliarden Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-euro-rettung-ist-existentielle-bewaehrungsprobe-10541.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Unterstützung Italien will mehr EU-Geld für Flüchtlinge

Im Kampf gegen die Flüchtlingskrise hat Italien in Brüssel um eine zusätzliche finanzielle Unterstützung gebeten. Italiens Premierminister Gentiloni hatte ...

EU-Flüchtlingszahlen 01/2013-05/2017

© über dts Nachrichtenagentur

Frontex Mehr Flüchtlinge in Italien – EU-Zahlen wie im Vorjahr

Die Zahl der Flüchtlinge, die in Italien über das Mittelmeer einreisen, steigt stark an - EU-weit liegen die Zahlen aber auf vergleichsweise niedrigem ...

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Weitere Schlagzeilen