Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Merk lehnt früheren Hafturlaub ab

© dapd

13.04.2012

Haftregeln Merk lehnt früheren Hafturlaub ab

„Der Unterschied im Grad der Schuld und in der Gefährlichkeit wird hier völlig bagatellisiert“.

München – Bayerns Justizministerin Beate Merk lehnt die Pläne einiger Bundesländer für einen früheren Hafturlaub für verurteilte Schwerverbrecher entschieden ab. „Wer einem zu lebenslanger Haft Verurteilten schon nach fünf Jahren Urlaub gewähren will, nimmt wieder einmal nur den Täter in den Blick“, sagte die CSU-Politikerin „Focus Online“.

Der Staat müsse unbedingt zwischen einem Mörder und einem gewerbsmäßigen Betrüger unterscheiden. „Der Unterschied im Grad der Schuld und in der Gefährlichkeit wird hier völlig bagatellisiert“, sagte Merk. „Ich sage ganz klar: Der richtige Ort für einen Mörder ist zu diesem Zeitpunkt die Haftzelle und nicht die Freiheit.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merk-lehnt-frueheren-hafturlaub-ab-50249.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen