Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Merck kündigt Personalabbau an

© dapd

24.02.2012

Effizienzsteigerungsprogramm Merck kündigt Personalabbau an

Voraussichtlich alle Geschäftsbereiche und Regionen betroffen – Keine konkreten Zahlen.

Darmstadt – Das Darmstädter Chemie- und Pharmaunternehmen Merck hat einen Personalabbau angekündigt. Dieser sei Teil eines Effizienzsteigerungsprogramms, mit dem der langfristige Erfolg des Unternehmens sichergestellt werden soll, teilte Merck am Freitag mit. Konkrete Zahlen nannte der DAX-Konzern nicht. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 40.000 Mitarbeiter.

Die Umsetzung des Programms werde „voraussichtlich zu einem Personalabbau in allen Geschäftsbereichen und Regionen führen“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsleitung, Karl-Ludwig Kley. Merck werde nun Gespräche mit den Arbeitnehmervertretungen in verschiedenen Ländern führen, um, soweit möglich, sozialverträgliche Lösungen zu finden. „Solange diese Beratungen andauern, wäre es verfrüht, detaillierte Pläne zu Kostensenkungen oder Personalabbau bekanntzugeben“, erklärte das Unternehmen.

Die ersten Pläne für das Effizienzsteigerungsprogramm habe die Geschäftsleitung am Freitag dem Aufsichtsrat und Arbeitnehmervertretungen vorgestellt. Die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung seien Bestandteil des Programms, das im vergangenen Jahr angekündigt worden sei und aus zwei Phasen bestehe. In den ersten beiden Jahren plane Merck den Aufbau einer neuen Führungsorganisation, eine Effizienzsteigerung und die Entwicklung einer langfristigen Wachstumsstrategie. In der zweiten Phase werde der Schwerpunkt auf der Erschließung künftiger Wachstumschancen liegen.

Kley sagte, Merck müsse sich in den nächsten beiden Jahren den Marktveränderungen, dem zunehmenden Wettbewerb in wichtigen Produktbereichen und den bestehenden Effizienzmängeln im Unternehmen stellen, um den langfristigen Erfolg des Geschäftsmodells sicherzustellen. Deshalb solle die Kostenbasis nachhaltig gesenkt und Ressourcen für Investitionen in künftigen Wachstumsfeldern freigesetzt werden.

Kley hatte bereits Anfang November 2011 ein Effizienzsteigerungsprogramm für 2012 und 2013 angekündigt und in diesem Rahmen den Wegfall von Managementebenen für möglich gehalten. Zum 1. Januar trat bei Merck das Programm „Fit für 2018“ in Kraft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merck-kuendigt-personalabbau-an-42138.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen