Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Menschenrechtsbeauftragter Löning spendet für Künstler Ai Weiwei

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

08.11.2011

Markus Löning Menschenrechtsbeauftragter Löning spendet für Künstler Ai Weiwei

Berlin – Der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik im Auswärtigen Amt, Markus Löning, wird für den chinesischen Künstler Ai Weiwei spenden. Er habe sich entschieden, „einen symbolischen Beitrag zu leisten“, so Löning. Ai Weiwei werde weltweit wegen seiner Kreativität und seines „friedvollen Einsatzes für Menschenrechte und Demokratie“ geschätzt. „Ich fordere die chinesischen Behörden auf, dafür Sorge zu tragen, dass er sich wieder frei äußern und bewegen kann“, erklärte Löning.

Ai Weiwei ist von den Behörden seines Heimatlandes aufgefordert worden, umgerechnet 1,7 Millionen Euro für angebliche Steuervergehen zu zahlen. Beim Aufbringen der Summe wird er von vielen Menschen unterstützt. Er möchte die Spenden zu gegebener Zeit an die Spender zurück zahlen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/menschenrechtsbeauftragter-loening-spendet-fuer-kuenstler-ai-weiwei-30487.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen