Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joachim Gauck

© dts Nachrichtenagentur

12.12.2012

Besuch in Asylbewerberheim Menschenrechtsbeauftragter dankt Gauck

„Großartige Geste der Menschlichkeit.“

Berlin – Der Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, Markus Löning, hat dem Bundespräsidenten für seine „großartige Geste der Menschlichkeit“ gedankt, die mit seinem Vorweihnachtsbesuch in einem Asylbewerberheim bei Bad Belzig zum Ausdruck gekommen sei.

Gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ (Donnerstagausgabe) kritisierte Löning aber zugleich grundsätzlich die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union: „Was wir mit Flüchtlingen machen, das ist der Europäischen Union an vielen Stellen nicht würdig. Da müssen wir besser werden, das gilt auch für Deutschland.“ Die Verhältnisse in der EU seien durchaus so, dass man sich „großzügig“ gegenüber Flüchtlingen zeigen könne und solle.

„Die Verleihung des Friedensnobelpreises an die EU und ihre oft bewiesene Großzügigkeit gegenüber Hilfesuchenden ist eine doppelte Verpflichtung, sich offen und großzügig gegenüber Flüchtlingen und Asylsuchenden zu zeigen“, betonte Löning.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/menschenrechtsbeauftragter-dankt-gauck-57991.html

Weitere Nachrichten

Vater, Mutter, Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahlkampf Union verspricht im Wahlprogramm Entlastungen für Familien

Die Union will im Bundestagswahlkampf offenbar mit deutlichen Entlastungen für Familien punkten. Am Montag präsentierten CDU-Chefin Angela Merkel und ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Weitere Schlagzeilen