Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

12.12.2011

Menschenfeindlichkeit Menschenfeindliche Situation in Deutschland

Bielefeld – Konfliktforscher wollen in Deutschland eine anhaltende „menschenfeindliche Situation“ erkannt haben. Demnach steige die Abwertung von Obdachlosen, Arbeitslosen und Behinderten, aber auch die Fremdenfeindlichkeit erneut an.

Das sind zentrale Ergebnisse der über die vergangenen zehn Jahre erfolgten Langzeitstudie „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ (GMF) des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld. So würden sich auch und besonders Besserverdienende vermehrt von ärmeren Mitgliedern der Gesellschaft abgrenzen und Engagement und Solidarität würden immer stärker danach bemessen, ob sie sich auch wirtschaftlich lohnen.

Als Ursache der Entwicklung sehen die Forscher den Eindruck von immer mehr Menschen, dass die Politik die Probleme des Landes nicht mehr regeln kann. Das habe Konsequenzen für die Meinungen über schwache Gruppen, die dann zum Opfer der negativen Beurteilung der Lage würden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/menschenfeindliche-situation-in-deutschland-31204.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen