Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Menschen weltweit erinnern an Untergang

© dapd

14.04.2012

"Titanic" Menschen weltweit erinnern an Untergang

Tausende im nordirischen Belfast zu Konzert und Totenmesse erwartet.

London – Mit Gedenkveranstaltungen erinnern Menschen weltweit am (heutigen) Samstag an den Untergang des Passagierschiffs „Titanic“ vor 100 Jahren. In der nordirischen Hauptstadt Belfast, wo die „Titanic“ gebaut wurde, wurde die Teilnahme tausender Menschen an einem Konzert oder einer Totenmesse erwartet. An Bord des Kreuzfahrtschiffs „MS Balmoral“, das auf den Spuren des Unglücksdampfers im Nordatlantik unterwegs ist, waren Zeremonien am Ort des Untergangs rund 640 Kilometer vor der Küste Neufundlands geplant.

Die „Titanic“ kollidierte auf ihrer Jungfernfahrt am 14. April 1912 um 23.40 Uhr mit einem Eisberg und ging weniger als drei Stunden später unter. Mehr als 1.500 der 2.208 Passagiere und Besatzungsmitglieder kamen ums Leben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/menschen-weltweit-erinnern-an-titanic-untergang-50422.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Pkw-Fahrer weicht Schildkröte aus und touchiert Motorradfahrer

Auf einer Landstraße im nordrhein-westfälischen Kreis Düren hat am Sonntagmittag ein 44 Jahre alter Pkw-Fahrer einen Motorradfahrer touchiert, weil er nach ...

Britische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahmen nach Londoner Terroranschlag

Nach dem Terroranschlag in London haben die Sicherheitskräfte mehrere weitere Personen festgenommen. Das teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Demnach ...

Britische Polizei und Sicherheitskräfte in Tarnhemden

© über dts Nachrichtenagentur

Erklärung „Islamischer Staat“ reklamiert Anschlag in London für sich

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" reklamiert den Terroranschlag von London für sich. Eine entsprechende Erklärung wurde über den Internetkanal der ...

Weitere Schlagzeilen