Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Parkplatz-Schild

© dts Nachrichtenagentur

22.12.2012

Umfrage Mehrheit für höhere Bußgelder für Falschparker

58 Prozent der Bundesbürger werten diese Maßnahme als richtig.

Berlin – Die für 2013 vorgesehene Erhöhung der Bußgelder um fünf Euro für falsches Parken stößt auf mehrheitliche Zustimmung. 58 Prozent der Bundesbürger werten diese Maßnahme als richtig, nur 42 Prozent als falsch. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Meinungsumfrage, für die das Emnid-Institut im Auftrag von „Bild am Sonntag“ 500 Personen ab 14 Jahren befragt hat.

Während von allen Einkommensgruppen die höheren Knöllchen-Preise für vorschriftswidriges Parken mehrheitlich begrüßt werden, lehnen 57 Prozent der Geringverdiener mit einem Nettoeinkommen von unter 1.000 Euro diese Neuregelung ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mehrheit-fuer-hoehere-bussgelder-fuer-falschparker-58369.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen