Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fahrradfahrer

© dts Nachrichtenagentur

08.09.2012

Umfrage Mehrheit fordert höhere Bußgelder für Rad-Rowdys

Minderheit von 36 Prozent ist gegen eine solche Verschärfung.

Berlin – Eine deutliche Mehrheit der Deutschen (62 Prozent) unterstützt Pläne von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), Bußgelder für Rad-Rowdys zu verdoppeln. Eine Minderheit von 36 Prozent ist gegen eine solche Verschärfung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Emnid-Umfrage für die „Bild am Sonntag“.

Der CSU-Politiker lässt derzeit in seinem Ministerium prüfen, ob es sinnvoll ist, zum Beispiel Radeln auf Gehwegen nicht mehr wie derzeit mit 10 sondern künftig mit 20 Euro zu ahnden und das Missachten einer roten Ampel auf 90 Euro zu verdoppeln.

Während sich 64 Prozent der Befragten in Westdeutschland für eine Anhebung der Bußgelder für radelnde Verkehrssünder aussprechen sind es in Ostdeutschland nur 51 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mehrheit-fordert-hoehere-bussgelder-fuer-rad-rowdys-56537.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen