Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Raucherwarnung auf Zigarettenschachtel

© dts Nachrichtenagentur

16.12.2012

Tabak-Richtlinie Mehrheit begrüßt Pläne der EU-Kommission

Emnid befragte insgesamt 500 Personen.

Berlin – Die Mehrheit der Deutschen begrüßt die Pläne der EU-Kommission zur Verschärfung von Warnhinweisen auf Zigarettenschachteln. Nach einer repräsentativen Emnid-Umfrage für „Bild am Sonntag“ fänden es 57 Prozent der Deutschen gut, wenn Zigarettenpackungen künftig zu drei Vierteln von Schockfotos und Warnhinweisen bedeckt sein müssten. 34 Prozent lehnen das ab.

Auch unter den Rauchern sprechen sich 50 Prozent für deutlichere Warnhinweise auf. Nur 37 Prozent sind dagegen.

Die EU-Pläne zu einem Verbot von Menthol- oder extra dünnen Slim-Zigaretten begrüßt eine Mehrheit von 46 Prozent. 36 Prozent halten den Vorschlag hingegen für schlecht. Bei den Rauchern sind 61 Prozent gegen ein Verbot.

Mit großer Skepsis sieht Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) die EU-Pläne. Er sagte „Bild am Sonntag“: „Ich will die Bürger von gesundheitsbewusstem Verhalten überzeugen und nicht gängeln oder bervormunden.“

Keine Mehrheit hat die Idee, Rauchen in der Öffentlichkeit zu verbieten. 64 Prozent der Deutschen lehnen ein solches Verbot ab. 33 Prozent befürworten es. Besonders deutlich ist die Ablehnung unter den Rauchern: 97 Prozent sind gegen ein öffentliches Rauchverbot.

Emnid befragte am vergangenen Donnerstag insgesamt 500 Personen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mehrheit-begruesst-plaene-der-eu-kommission-58130.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen