Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Mehr Jugendliche schließen Lehrverträge ab

© dapd

04.04.2012

Ausbildung Mehr Jugendliche schließen Lehrverträge ab

Gravierende Unterschiede zwischen West und Ost.

Wiesbaden – Im vergangenen Jahr haben mehr Jugendliche in Deutschland einen Lehrvertrag unterschrieben als noch 2010. Die Zahl der neuen Ausbildungsverträge stieg 2011 im Jahresvergleich um 1,2 Prozent oder 6.900 auf rund 565.900, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Die Unterschiede zwischen West und Ost waren allerdings gravierend.

In den alten Bundesländern wuchs die Zahl der neuen Lehrverträge unter anderem durch doppelte Abiturjahrgänge in Bayern und Niedersachsen um 2,8 Prozent. In den neuen Ländern einschließlich Berlin sank sie dagegen um 6,9 Prozent. Eine mögliche Ursache sei der demografische Wandel, erklärte das Amt.

Ende 2011 waren den Statistikern zufolge hierzulande rund 1,46 Millionen Jugendliche in einer Ausbildung im dualen System von Betrieb und Berufsschule. Das waren 3,1 Prozent oder 46.900 weniger als ein Jahr zuvor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mehr-jugendliche-schliessen-lehrvertraege-ab-49034.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen