Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Krankenhausflur

© über dts Nachrichtenagentur

08.05.2019

Mediziner Geschlechtsangleichende OPs bei Kindern nicht verbieten

„Unsere betroffenen Mitglieder sind eindeutig Mädchen oder Jungen.“

Berlin – Der Plan der Bundesregierung, sogenannte „geschlechtsangleichende Genitaloperationen“ bei Kindern zu verbieten, stößt bei Ärzten und einem Teil der Betroffenen auf heftigen Widerstand.

In einem Appell an das Bundesjustizministerium, über den die Wochenzeitung „Die Zeit“ berichtet, wenden sich mehrere medizinische Fachgesellschaften gegen ein generelles Verbot. Stattdessen plädieren sie dafür, therapeutische Entscheidungen „nur krankheitsspezifisch und individuell“ zu treffen. Im Fall eines relativ häufigen medizinischen Phänomens, der Hormonstörung AGS (Adrenogenitales Syndrom) etwa, sei ein OP-Verbot „medizinisch und ethisch nicht vertretbar“.

Das geplante Gesetz zielt auf Kinder mit der Diagnose Intersexualität, die nicht eindeutig als Junge oder Mädchen zur Welt kommen. Bislang werden die Kinder bald nach der Geburt einem Geschlecht zugeordnet und chirurgisch behandelt.

Intersexuellen-Vereinigungen kritisieren solche Behandlungen seit Langem. Im Koalitionsvertrag haben sich die Regierungsparteien deshalb verpflichtet, „geschlechtsangleichende medizinische Eingriffe an Kindern“ nur noch „in unaufschiebbaren Fällen und zur Abwendung von Lebensgefahr“ zu erlauben. Eine interministerielle Arbeitsgruppe in Berlin verhandelt seit längerer Zeit über eine mögliche gesetzliche Regelung.

Die Vereinigung der Eltern und Patienten mit AGS, die größte Betroffenen-Organisation, wehrt sich gegen das Gesetz. „Unsere betroffenen Mitglieder sind eindeutig Mädchen oder Jungen“, sagte der Vorsitzende der Patienteninitiative der „Zeit“.

Mädchen mit AGS kämen jedoch aufgrund der angeborenen Hormonstörung zum Teil mit fehlgebildeten Genitalien zur Welt, so dass sie Probleme mit dem Wasserlassen hätten. Damit es nicht zu Blasenentzündungen und Nierenschäden komme, sei es weiterhin notwendig, die Kinder zu operieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mediziner-geschlechtsangleichende-ops-bei-kindern-nicht-verbieten-111237.html

Weitere Meldungen

Innenstadt von Neumünster

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Bundesbürger bei Haltung zu E-Scootern gespalten

Die Bürger in Deutschland sind bei ihrer Haltung zu E-Scootern gespalten. Das geht aus einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom hervor, die am Montag ...

Krankenhausflur

© über dts Nachrichtenagentur

Impfpflicht Rund 600.000 Deutsche müssten nachträglich zur Masern-Impfung

Mit dem neuen Gesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur Einführung einer Masern-Impfpflicht müssten sich nach rund 600.000 Menschen in ...

Kleinkind auf Spielplatz

© über dts Nachrichtenagentur

Gesellschaft für deutsche Sprache Paul und Marie sind beliebteste Vornamen 2018

Marie und Paul sind im Jahr 2018 die am häufigsten vergebenen Babynamen gewesen. Die Vornamen Johanna und Henry kamen in der Gesamtliste der am häufigsten ...

Impfstatistik Viele Schulanfänger ohne Schutz gegen Masern

In Deutschland haben sieben Prozent der Schulanfänger keinen ausreichenden Masernschutz. Das geht aus der neuen Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) ...

Studie Beginn des Arbeitslebens ist für viele Paare eine Belastung

Der Beginn des Arbeitslebens ist für viele junge Paare eine Belastung. Allerdings nur, wenn es um den Berufseinstieg des Mannes geht, wie eine Studie des ...

Katholische Kirche Kardinal Kasper will innerkirchliche Verwaltungsgerichte

Als Konsequenz aus dem Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche hat der emeritierte Kurienkardinal Walter Kasper die Einführung innerkirchlicher ...

Bericht 100 Einsätze in NRW wegen ausufernder Hochzeitsfeiern

Die nordrhein-westfälische Polizei ist in den vergangenen drei Wochen zu 100 Einsätzen wegen ausufernder Feiern von Hochzeitsgesellschaften ausgerückt. ...

Umfrage Junge Leute verschwenden besonders viele Lebensmittel

Junge Menschen im Alter von 14 bis 19 Jahren werfen in Deutschland bedenkenloser Lebensmittel weg als Konsumenten aller anderen Altersgruppen. Das ist das ...

"Mitte-Studie" VBE-Chef will mehr Mittel für politische Bildung an Schulen

Der Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, fordert angesichts der Ergebnisse der "Mitte-Studie" der Friedrich-Ebert-Stiftung ...

Lebenserwartung Jedes dritte Mädchen wird 100 Jahre alt

Die Lebenserwartung der Deutschen steigt weiter. 37 Prozent der im Jahr 2019 geborenen Mädchen wird nach neuen Angaben von Forschern den 100. Geburtstag ...

Bertrams Neuordnung des Islamunterrichts in NRW verfassungswidrig

Der frühere Präsident des Verfassungsgerichtshofs für Nordrhein-Westfalen, Michael Bertrams, hält die geplante Neuordnung des islamischen ...

Ostermesse Papst spendet Segen „Urbi et Orbi“

Papst Franziskus hat den Gläubigen zu Ostern den traditionellen Segen "Urbi et Orbi" (Der Stadt und dem Erdkreis) gespendet. Die Formel wird nur zu ...

Friedensforscher Ostermärsche nach wie vor relevant

Der Friedensforscher Götz Neuneck vom Hamburger Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik hält die Ostermärsche nach wie vor für relevant. Er ...

Finanzierung Bischöfe wollen Kirchensteuer erhalten

In der Debatte um die künftige Finanzierung der Kirchen haben sich Bischöfe von evangelischer und katholischer Kirche für den Erhalt der Kirchensteuer ...

Umfrage Hälfte der Bundesbürger glaubt an Gott

Nur noch etwas mehr als die Hälfte der Bundesbürger (55 Prozent) glaubt an "einen Gott". Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar ...

Umfrage Jeder Dritte nutzt Auto weniger als vor zehn Jahren

Jeder dritte Bundesbürger (33 Prozent) nutzt nach eigenen Angaben das Auto heute weniger als noch vor zehn Jahren. Das ergab eine Umfrage des ...

Äußerung zu Greta Thunberg Berlins Erzbischof erhält Beschimpfungen

Berlins Erzbischof Heiner Koch hat nach eigenen Angaben "massive Verurteilungen und Beschimpfungen" erhalten, nachdem er sich in einer Kolumne zu den ...

Katholische Kirche Erzbischof Burger offen für Abschaffung des Zölibats

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger ist offen für die Abschaffung des Zölibats in der katholischen Kirche. Er persönlich befürworte zwar die Ehelosigkeit. ...

Bundesärztekammer Ärztepräsident für Verbot organisierter Sterbehilfe

Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, hat sich dafür ausgesprochen, dass organisierte Sterbehilfe verboten bleibt. "Ein Arzt ...

Appell Tierschutzbund warnt vor Kauf von Tieren als Ostergeschenk

In einem eindringlichen Appell hat der Deutsche Tierschutzbund vor der unüberlegten Anschaffung eines Tieres als Ostergeschenk gewarnt. "Wer sich für ein ...

Suchterkrankungsreha Männer deutlich häufiger betroffen

Männer müssen wegen Sucht deutlich häufiger in Reha als Frauen. Das zeigt eine Statistik über bewilligte Reha-Maßnahmen der Rentenversicherung, über die ...

Studie Armutsrisiko für Familien mit Kindern steigt

Für Familien mit drei und mehr Kindern wächst in Deutschland seit Jahren das Armutsrisiko. Das zeigt eine Untersuchung im Auftrag des Familienbundes der ...

Umfrage Jeder Dritte hat Diät ausprobiert

Mehr als jeder dritte Bundesbürger hat mehrfach eine Diät ausprobiert. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der ...

Trisomie Medizinethik-Experte für Bluttests auf Kassenkosten

Der Mannheimer Jurist und ehemaliges Mitglied im Deutschen Ethikrat Jochen Taupitz drängt darauf, dass Krankenkassen den pränatalen Bluttest zur Erkennung ...

Trisomie Evangelische Kirche für Bluttests als Kassenleistung

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat sich dafür ausgesprochen, vorgeburtliche Bluttests auf Trisomie unter bestimmten Bedingungen zur ...

Bericht 1,6 Millionen Menschen beantragten 2018 erstmals Pflegeleistungen

Im vergangenen Jahr haben rund 1,61 Millionen Menschen in Deutschland erstmals Pflegeleistungen beantragt. Das geht aus der Antwort des ...

Umfrage Rentner klagen über mangelnden Respekt vor Lebensleistung

Knapp die Hälfte der deutschen Rentner vermisst eine Anerkennung der Lebensleistung. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für "Bild" gaben ...

Umfrage Deutsche Rentner um politische Weltlage besorgt

Die politische Weltlage macht den Deutschen im Rentenalter am meisten Angst. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für die "Bild" ...

Studie Nur jeder zehnte Autofahrer rast

Ein generelles Tempolimit auf Autobahnen würde wohl nur eine Minderheit der Verkehrsteilnehmer treffen. Das geht aus einer Studie des Verkehrsministeriums ...

Umfrage Die meisten Rentner sind zufrieden

Eine große Mehrheit der Menschen im Rentenalter ist mit ihrer eigenen Lebenssituation zufrieden. In einer INSA-Umfrage äußerten sich 71 Prozent der ...

Umfrage Mehrheit für doppelte Widerspruchslösung bei Organspenden

Die Mehrheit der Bundesbürger kann sich mit der Organspende-Initiative von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) anfreunden. Das ergab eine Umfrage ...

Bericht Fast zwei Millionen Deutsche sind tablettensüchtig

Nach neuen Zahlen der Bundesregierung sind deutschlandweit 1,96 Millionen Menschen abhängig von Medikamenten wie Schmerzmittel, Schlaftabletten und ...

Psychologin Einsame Menschen geraten in „Negativspirale“

Einsamkeit macht Menschen misstrauisch. Wer lange unfreiwillig allein sei, verliere die Fähigkeit soziale Kontakte aufzubauen, sagte die Psychologin Maike ...

Weitere Nachrichten