Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ulmen versteht Kritik an seiner Show

© dapd

12.02.2013

"Who wants to fuck my Girlfriend" Ulmen versteht Kritik an seiner Show

Ihm sei es aber “völlig wurscht, ob das Publikum das als Satire erkennt.

Berlin – Schauspieler und Moderator Christian Ulmen kann Beschwerden über seine neue Fernsehsendung „Who wants to fuck my Girlfriend“ nachvollziehen. „Der ‚Bachelor‘ kommt in einem Gewand mit dem Charme einer luxuriösen Shopping Mall daher. Man muss sich schon fast anstrengen, um zu erkennen, dass da eigentlich alles scheiße ist“, sagte der 37-Jährige der Tageszeitung „Die Welt“ laut Vorabbericht vom Dienstag. „Aber wenn ein Format ‚Who wants to fuck my Girlfriend heißt‘, dann fällt die Scheiße sofort auf.“

In dem von Ulmens Alter Ego Uwe Wöllner entwickelten und moderierten Format, das am Donnerstag (14. Februar) auf Tele 5 startet, treten zwei Männer gegeneinander an. Beide wetten, seine Freundin sei die attraktivste. In vier Disziplinen schicken die Männer ihre Freundinnen zum Punktesammeln: ins Café, ins Bordell oder sogar auf den Straßenstrich. Derjenige, dessen Freundin die meisten eindeutigen Angebote bekommt, gewinnt. In den sozialen Internet-Plattformen hatten sich vor allem Frauen über das Konzept beschwert.

Ihm sei es „völlig wurscht, ob das Publikum das als Satire erkennt oder nicht. Ich finde, das Ding funktioniert auch dann, wenn die Zuschauer es ernst nehmen“, sagte Ulmen. Er finde die Show in erster Linie lustig. „Ich muss mich immer ein bisschen schämen und ekeln, wenn ich lachen möchte. Ich mag’s, wenn es wehtut.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-ulmen-versteht-die-kritik-an-seiner-neuen-show-60048.html

Weitere Nachrichten

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen