Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ulmen versteht Kritik an seiner Show

© dapd

12.02.2013

"Who wants to fuck my Girlfriend" Ulmen versteht Kritik an seiner Show

Ihm sei es aber “völlig wurscht, ob das Publikum das als Satire erkennt.

Berlin – Schauspieler und Moderator Christian Ulmen kann Beschwerden über seine neue Fernsehsendung „Who wants to fuck my Girlfriend“ nachvollziehen. „Der ‚Bachelor‘ kommt in einem Gewand mit dem Charme einer luxuriösen Shopping Mall daher. Man muss sich schon fast anstrengen, um zu erkennen, dass da eigentlich alles scheiße ist“, sagte der 37-Jährige der Tageszeitung „Die Welt“ laut Vorabbericht vom Dienstag. „Aber wenn ein Format ‚Who wants to fuck my Girlfriend heißt‘, dann fällt die Scheiße sofort auf.“

In dem von Ulmens Alter Ego Uwe Wöllner entwickelten und moderierten Format, das am Donnerstag (14. Februar) auf Tele 5 startet, treten zwei Männer gegeneinander an. Beide wetten, seine Freundin sei die attraktivste. In vier Disziplinen schicken die Männer ihre Freundinnen zum Punktesammeln: ins Café, ins Bordell oder sogar auf den Straßenstrich. Derjenige, dessen Freundin die meisten eindeutigen Angebote bekommt, gewinnt. In den sozialen Internet-Plattformen hatten sich vor allem Frauen über das Konzept beschwert.

Ihm sei es „völlig wurscht, ob das Publikum das als Satire erkennt oder nicht. Ich finde, das Ding funktioniert auch dann, wenn die Zuschauer es ernst nehmen“, sagte Ulmen. Er finde die Show in erster Linie lustig. „Ich muss mich immer ein bisschen schämen und ekeln, wenn ich lachen möchte. Ich mag’s, wenn es wehtut.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-ulmen-versteht-die-kritik-an-seiner-neuen-show-60048.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen