Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Viktor Janukowitsch

© premier.gov.ru / CC BY 3.0

27.02.2014

Medien Russland gewährt Janukowitsch Schutz

„Ich betrachte mich nach wie vor als das legitime Staatsoberhaupt.“

Moskau – Russland will laut übereinstimmenden Medienberichten dem gestürzten Präsidenten der Ukraine, Viktor Janukowitsch, persönlichen Schutz gewähren. Moskau entspreche damit einem Hilfegesuch von Janukowitsch, hieß es in den Berichten vom Donnerstag.

Kurz zuvor war bekannt geworden, dass Janukowitsch Russland um persönlichen Schutz vor Extremisten gebeten habe: In dem Hilfegesuch heißt es laut den Berichten, dass sich Janukowitsch noch immer als legitimer Präsident der Ukraine sehe. „Ich betrachte mich nach wie vor als das legitime Staatsoberhaupt, das auf der Grundlage einer freien Willensbekundung der ukrainischen Führung gewählt wurde.“

Janukowitsch betonte in Anspielung auf das Protestlager auf dem Maidan, dass die Menschen im Südosten der Ukraine und auf der Krim die Willkür ablehnten, mit der Minister von einer Menschenmenge auf einem Platz gewählt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-russland-gewaehrt-janukowitsch-schutz-69579.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen