Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ukrainische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

04.11.2014

Medien Poroschenko entsendet weitere Truppen in die Ost-Ukraine

Die Truppen sollen mögliche Angriffe abwehren.

Kiew – Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat offenbar die Entsendung weiterer Soldaten in die umkämpfte Ost-Ukraine angeordnet. Poroschenko habe seinen Armeechefs befohlen, neue Einheiten in das Gebiet zu schicken, um die Städte im Osten und Südosten der Ukraine zu schützen, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax am Dienstag.

Demnach habe Poroschenko bei der Sitzung des ukrainischen Sicherheitsrats gesagt, die Truppen sollen mögliche Angriffe auf die Städte Berdjansk, Charkiw, Mariupol und den Norden von Luhansk abwehren.

Der ukrainische Präsident hatte nach den Wahlen in der Ost-Ukraine vom Sonntag zuvor eine neue Strategie angekündigt. So erwäge er etwa, ein Gesetz zurückzunehmen, das den Separatisten für drei Jahre eine Teilautonomie und Amnestie gewährt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-poroschenko-entsendet-weitere-truppen-in-die-ost-ukraine-74623.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen