Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ukrainische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

04.11.2014

Medien Poroschenko entsendet weitere Truppen in die Ost-Ukraine

Die Truppen sollen mögliche Angriffe abwehren.

Kiew – Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat offenbar die Entsendung weiterer Soldaten in die umkämpfte Ost-Ukraine angeordnet. Poroschenko habe seinen Armeechefs befohlen, neue Einheiten in das Gebiet zu schicken, um die Städte im Osten und Südosten der Ukraine zu schützen, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax am Dienstag.

Demnach habe Poroschenko bei der Sitzung des ukrainischen Sicherheitsrats gesagt, die Truppen sollen mögliche Angriffe auf die Städte Berdjansk, Charkiw, Mariupol und den Norden von Luhansk abwehren.

Der ukrainische Präsident hatte nach den Wahlen in der Ost-Ukraine vom Sonntag zuvor eine neue Strategie angekündigt. So erwäge er etwa, ein Gesetz zurückzunehmen, das den Separatisten für drei Jahre eine Teilautonomie und Amnestie gewährt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-poroschenko-entsendet-weitere-truppen-in-die-ost-ukraine-74623.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen