Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

31.07.2011

Medien: Iranisches Säureopfer Ameneh B. verzichtet auf Vergeltungsakt

Teheran – Die durch ein Säureattentat erblindete und seitdem entstellte Iranerin Ameneh B. hat auf die Bestrafung ihres Peinigers verzichtet. Wie das iranische Staatsfernsehen berichtet, habe die 31-Jährige auf die Vollstreckung des Urteils verzichtet, wonach sie dem Täter als Vergeltung für seine Tat Säure in die Augen tropfen hätte dürfen und ihn somit geblendet hätte.

2009 hatte ein Scharia-Gericht hatte den Mann wegen eines Säureattentats auf die Iranerin verurteilt. Dieser hatte der 30-Jährigen Säure ins Gesicht geschüttet, weil sie seinen Heiratsantrag abgelehnt hatte. Die 31-jährige Frau erblindete durch die Säure, zudem wurde ihr Gesicht entstellt. Nun sollte sie durch das in islamischen Gesetzen geregelte Auge-um-Auge-Prinzip ihrerseits den Mann blenden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-iranisches-saeureopfer-ameneh-b-verzichtet-auf-vergeltungsakt-24893.html

Weitere Nachrichten

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

Studie Deutsche wollen lieber gesund als erfolgreich sein

Die Deutschen schätzen die Gesundheit als höchstes Gut ein. 87 Prozent gaben in einer repräsentativen Umfrage der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ...

Biertrinkender Mann

© über dts Nachrichtenagentur

Rock am Ring Konzertveranstalter Lieberberg verteidigt Getränkeverbot

Konzertveranstalter Marek Lieberberg hat trotz Kritik von Fans das Getränkeverbot beim Festival "Rock am Ring" verteidigt. "Mir geht es ausschließlich um ...

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Berlin geplant Polizei fasst Terrorverdächtigen in der Uckermark

Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen Terrorverdächtigen gefasst. Das teilte der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter am ...

Weitere Schlagzeilen