Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Internetseite der Initiative Urheberrecht attackiert

© dapd

12.02.2013

Hacker-Angriff Internetseite der Initiative Urheberrecht attackiert

Denial of Service-Angriff.

Berlin – Hacker haben offenbar die Homepage der Initiative Urheberrecht attackiert. Die Internetpräsenz war am Dienstag zeitweise nicht zu erreichen. Der Zusammenschluss von mehr als 30 Organisationen sprach von einem sogenannten Denial of Service-Angriff.

„Wer Computersabotage wählt, anstatt sich mit Argumenten einer inhaltlichen Auseinandersetzung zu stellen, disqualifiziert sich selbst“, sagte der Sprecher der Initiative, Gerhard Pfennig. Wenn Verbände und Gruppen attackiert würden, die dafür eintreten, dass Medien- und Kulturschaffende von ihrer Arbeit leben können, zeuge das von einem miserablen Demokratieverständnis. Die Initiative setzt sich für das Recht auf geistiges Eigentum im Netz ein.

Bei Denial of Service-Attacken werden Internetseiten mit einer Unmenge sinnloser Anfragen lahmgelegt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-hacker-legen-internetseite-der-initiative-urheberrecht-lahm-60066.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen