Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alexis Tsipras

© über dts Nachrichtenagentur

25.06.2015

Medien Gläubiger setzen Tsipras Ultimatum

Grexit wird wahrscheinlicher.

Brüssel – Die Gläubiger-Institutionen haben dem griechischen Premierminister Alexis Tsipras in den Verhandlungen um Hilfen für Athen angeblich ein Ultimatum gesetzt. Der griechische Premier habe bis zum Vormittag Zeit gehabt, neue Vorschläge zu unterbreiten, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten und sich auf Verhandlungskreise berufen.

Sollte es seitens der griechischen Regierung keine neuen Vorschläge geben, würden die Gläubiger-Institutionen den Finanzministern der Euro-Zone zu deren Sitzung um 13.00 Uhr eigene Vorschläge präsentieren. Die „Financial Times“ berichtet gar, dass die Eurogruppe bei ihrem Treffen um 13:00 Uhr einen Grexit empfehlen könnte, sollte es keine neuen Vorschläge von Athen geben.

Am Nachmittag kommen die Staats- und Regierungschefs zu einem turnusmäßigen Gipfel zusammen, der laut Beobachtern von der Griechenland-Krise überschattet werden dürfte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-glaeubiger-setzen-tsipras-ultimatum-85238.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen