Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Leistungsschutzrecht leicht abgeschwächt gebilligt

© dapd

27.02.2013

Rechtsausschuss Leistungsschutzrecht leicht abgeschwächt gebilligt

Suchmaschinenbetreiber im Internet werden gestärkt.

Berlin – Der Rechtsausschuss des Bundestags hat mehrheitlich der geänderten Fassung des Regierungsentwurfs für ein Leistungsschutzrecht zugestimmt. Die Änderung bedeutet eine Stärkung von Suchmaschinenbetreibern im Internet. Am Freitag wird der Bundestag den Entwurf beraten und über die geänderte Fassung abstimmen, wie das Parlament bekannt gab.

Die geänderte Passage lautet der Mitteilung des Bundestags zufolge: „Der Hersteller eines Presseerzeugnisses (Presseverleger) hat das ausschließliche Recht, das Presseerzeugnis oder Teile hiervon zu gewerblichen Zwecken öffentlich zugänglich zu machen, es sei denn, es handelt sich um einzelne Wörter oder kleinste Textausschnitte.“ Bislang war es in dem Entwurf nicht vorgesehen, dass Textteile verwendet werden können.

Dem Entwurf stimmten am Mittwoch die Koalitionsfraktionen zu – die Opposition lehnte ihn ab. Im Kern sieht das Leistungsschutzrecht vor, dass Verlage Lizenzgebühren von Unternehmen fordern können, die Verlagsinhalte im Internet verbreiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-ausschuss-billigt-leistungsschutzrecht-in-abgeschwaechter-form-61333.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen