Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wladimir Putin

© über dts Nachrichtenagentur

19.09.2013

McCain Putin schadet Russlands Ansehen

„Russland verdient etwas besseres als Putin.“

Washington/Moskau – Der US-Senator John McCain hat Wladimir Putin unterstellt, er schade Russlands internationalem Ruf. In der russischen Zeitung Pravda nahm McCain am Donnerstag zu einem zuvor in den USA erschienenen Artikel von Putin Stellung. „Russland verdient etwas besseres als Putin“, heißt es darin.

Der Senator beschuldigte den Kreml der Korruption, der Medienzensur und der politischen Verfolgung. Weiterhin verurteilte McCain Putins Beziehung zum Assad-Regime. „Wie hat er Russlands internationales Auftreten gestärkt? Indem er das syrische Regime unterstützt, das Zigtausende der eigenen Bevölkerung ermordet“, heißt es zynisch in McCains Stellungnahme. Der Ex-Präsidentschaftskandidat missbillige auch, dass Russland die UN dabei hindern würde, die syrischen Gräueltaten zu bestrafen.

Zuvor hatte Putin in einem am 11. September in der New York Times veröffentlichten Artikel die US-Regierung vor einem vorzeitigen Militärschlag gewarnt. Man dürfe die komplexe Lage in Syrien nicht unterschätzen. Ein Militäreinsatz würde unzähligen Zivilisten das Leben kosten, so der russische Präsident.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mccain-putin-schadet-russlands-ansehen-66005.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen