Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Theresa May

© über dts Nachrichtenagentur

19.06.2017

Großbritannien May verurteilt Anschlag vor Moschee in London

Bei dem Anschlag wurden nach Polizeiangaben zehn Personen verletzt, ein Mann starb.

London – Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat den Anschlag vor einer Moschee in London als „widerwärtig“ verurteilt.

Der zweite Terroranschlag in London innerhalb eines Monats sei „genauso widerwärtig“, wie die vorherigen, sagte May am Montag in London. Es sei erneut ein Angriff auf unschuldige Menschen gewesen, die ihrem Alltag nachgegangen seien. Die britische Regierungschefin betonte, dass „Hass und Böses dieser Art“ sich „niemals durchsetzen“ würden.

Bei dem Anschlag wurden nach Polizeiangaben zehn Personen verletzt, ein Mann starb: Ob dieser aber aufgrund des Anschlags ums Leben kam, sei Teil der Ermittlungen, da er bereits zum Zeitpunkt des Vorfalls Erste Hilfe erhalten habe, so die Polizei.

Ein Lieferwagen war in der Nacht auf Montag vor einer Moschee in eine Menschenmenge gefahren. Der 48-jährige Fahrer des Vans wurde festgenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/may-verurteilt-anschlag-vor-moschee-in-london-98354.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen