Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Matthew McConaughey hat sich verlobt

© Denise Cross, Lizenz: dts-news.de/cc-by

27.12.2011

Matthew McConaughey Matthew McConaughey hat sich verlobt

Los Angeles – US-Schauspieler Matthew McConaughey hat sich mit seiner langjährigen Freundin Camila Alves verlobt. Das teilte der 42-Jährige im Internet über seinen Social-Media-Account „WhoSay“ mit.

Zudem veröffentlichte der Hollywood-Star ein Foto, auf der er seine Frisch-Verlobte vor einem Weihnachtsbaum küsst. McConaughey ist seit fünf Jahren mit dem 29-jährigen brasilianischen Model liiert. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder – den dreijährigen Sohn Levi und die 23 Monate alte Tochter Vida.

McConaughey hatte 1996 seinen großen Durchbruch in dem Film „Die Jury“, der auf dem gleichnamigen Roman von John Grisham basiert. Zudem wirkte er in Filmen wie „Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?“ oder „Die Herrschaft des Feuers“ mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/matthew-mcconaughey-hat-sich-verlobt-32361.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen