Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Martin Suter

© über dts Nachrichtenagentur

10.05.2017

Martin Suter „Klar glaube ich an Zufälle“

„Fast alle meine wichtigen Lebensentscheide kamen durch Zufälle zustande.“

Zürich – Der Schweizer Bestseller-Autor Martin Suter glaubt an Zufälle: „Klar glaube ich an Zufälle. Fast alle meine wichtigen Lebensentscheide kamen durch Zufälle zustande“, sagte Suter der Zeitschrift „Myway“ (EVT 10.05.). Ein Beispiel sei die Begegnung mit seiner heutigen Frau, Margrith Nay: „Aber vielleicht ist es auch das Schicksal, das die Zufälle einfädelt“, so der Bestseller-Autor.

Trotz seines Erfolgs sei er manchmal nervös – zum Beispiel, wenn er seiner Frau einen fertigen Roman erstmals zum Lesen gibt: „Sie ist schon streng. Das erwarte ich aber auch von ihr. Die Atmosphäre während ihrer Lesezeit ist tatsächlich etwas angespannt. Beide hoffen, dass sie es gut finden kann.“

Um sich nicht verrückt machen zu lassen, nehme er unangenehme Situationen mit Humor: „Als ich bei unserer Trauung vor sehr vielen Jahren beim Ringtausch nicht auf Anhieb wusste, an welchen der zwanzig Finger – ihre und meine – ich den Ring stecken sollte, mussten wir beide in die feierliche Stille lachen. Vielleicht ist Lachen bis heute meine Art geblieben, Nervosität zu überspielen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/martin-suter-klar-glaube-ich-an-zufaelle-96587.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Extremismus Verein Gewaltbereite Neonazis reisen von Demo zu Demo

Der Verein "Miteinander" geht davon aus, dass es ein Netzwerk von gewaltbereiten Neonazis gibt, dessen Mitglieder quer durch Deutschland von Demo zu Demo ...

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sprecher Sicherheitsmaßnahmen für GNTM-Finale werden nicht verschärft

Nach dem Anschlag in Manchester sieht die Arena in Oberhausen keinen Grund, ihr Sicherheitskonzept für das Finale von Germany`s Next Topmodel (GNTM) zu ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Manchester Polizei identifiziert mutmaßlichen Attentäter

Nach dem Anschlag in Manchester hat die Polizei den mutmaßlichen Attentäter identifiziert. Es handele sich um den 22 Jahre alten Salman A., teilte der ...

Weitere Schlagzeilen