Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mark Zuckerberg will Hälfte seines Vermögens spenden

© dts Nachrichtenagentur

09.12.2010

Mark Zuckerberg Mark Zuckerberg will Hälfte seines Vermögens spenden

San Francisco – Der Gründer des sozialen Netzwerks Facebook, Mark Zuckerberg, ist dem US-amerikanischen Spendenprojekt „The Giving Pledge“ beigetreten. Dabei verpflichten sich die beteiligten US-Milliardäre, mindestens die Hälfte ihres Vermögens abzutreten. „Menschen warten oft lange in ihrer Karriere, bevor sie etwas zurückgeben. Aber warum warten, wenn so viel getan werden muss“, erklärte Zuckerberg am Donnerstag.

Das Projekt wurde in diesem Jahr von dem Großinvestor Warren Buffett und dem Microsoft-Gründer Bill Gates gestartet. Bislang haben 57 Personen beziehungsweise Familien den „Giving Pledge“ unterzeichnet. Neben Zuckerberg stehen auch der AOL-Gründer Steve Case, der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg oder Hollywood-Regisseur George Lucas auf der Liste der Spender.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mark-zuckerberg-will-haelfte-seines-vermoegens-spenden-17848.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen