Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mark Wahlberg entschuldigt sich für 9/11-Kommentar

© bang

19.01.2012

Mark Wahlberg Mark Wahlberg entschuldigt sich für 9/11-Kommentar

Mark Wahlberg hat sich für seine Äußerung über die Anschläge vom 11. September 2001 entschuldigt.

Der Hollywood-Star behauptete erst gestern, 18. Januar, im Interview mit dem Magazin ‚Men’s Journal‘, dass er einen der Terroranschläge auf das World Trade Center hätte verhindern können. Damals hatte er nämlich eigentlich mit seiner Familie in einem der betroffenen Flugzeuge sitzen sollen. „Wenn ich mit meinen Kindern in dem Flugzeug gesessen hätte, wäre das ganz anders verlaufen, als es das dann ist“, wurde er von der Zeitschrift zitiert. „Es wäre sehr viel Blut in der ersten Klasse geflossen und dann hätte ich gesagt: ‚Ok, wir werden irgendwo sicher landen, macht euch keine Sorgen.'“

Nachdem sich die Witwe eines der Opfer, die bei dem Unglück zu Tode kamen, jedoch über Wahlbergs Kommentar beschwert und diese als „respektlos“ bezeichnet hatte, rudert der 40-jährige Schauspieler nun zurück.

In einem offiziellen Statement erklärt er laut ‚Reuters‘: „Erstens ist es lächerlich, über so eine Situation zu spekulieren. Und zu sagen, dass ich irgendwas anders gemacht hätte als die Passagiere in dem Flugzeug, war zudem unverantwortlich. Ich entschuldige mich zutiefst bei den Familien der Opfer dafür, dass meine Antwort unsensibel gewirkt hat. Das war auf keinen Fall meine Absicht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mark-wahlberg-entschuldigt-sich-fuer-911-kommentar-35020.html

Weitere Nachrichten

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittel-Lieferengpässe Ärzte wollen politische Lösung

Der Deutsche Ärztetag hat eine rasche politische Lösung für Lieferengpässe bei Medikamenten und Impfstoffen angemahnt. Das ...

Flughafen Düsseldorf

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Manchester-Attentäter legte Zwischenstopp in Düsseldorf ein

Der mutmaßliche Attentäter von Manchester hat vier Tage vor seinem Bombenanschlag auf einem Flug von der Türkei ins Vereinigte Königreich einen ...

Weitere Schlagzeilen