Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

25.01.2011

Mark van Bommel wechselt zum AC Mailand

München – Mark van Bommel wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Bayern München zum italienischen Erstligisten AC Mailand. Wie die Münchner auf ihrer Internetseite mitteilten, hatte der niederländische Nationalspieler den FC Bayern um die Auflösung seines bis 30. Juni 2011 laufenden Vertrages gebeten, um aus sportlichen Gründen wechseln zu können.

„Mark war immer ein vorbildlicher Profi, ein wichtiger und erfolgreicher Spieler für den FC Bayern und darüber hinaus ein großartiger Kapitän. Aufgrund seiner Verdienste um den Verein haben wir Marks Wunsch entsprochen“, erklärte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge.

Van Bommel selbst gab an: „Ich verlasse den FC Bayern schweren Herzens, aber mit erhobenem Haupt. Der FC Bayern München wird immer einen großen Teil meines Herzen einnehmen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mark-van-bommel-wechselt-zum-ac-mailand-19198.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen