Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Leser mit Büchern

© über dts Nachrichtenagentur

09.11.2017

Marius Müller-Westernhagen „Lesen ist schwieriger geworden“

„Da bin ich gleich zum Neurologen.“

Berlin – Für Marius Müller-Westernhagen ist der körperliche Aspekt des Älterwerden eine mühsame Aufgabe. „Lesen ist schwieriger geworden, das geht ja mit 40 los“, sagte der 68 Jahre alte Musiker dem Magazin der „Süddeutschen Zeitung“.

„Da bin ich gleich zum Neurologen. Ich als Hypochonder habe natürlich gleich gedacht, ich hätte einen Gehirntumor.“

Zwar gewänne man Ruhe, Wissen und Ausgeglichenheit mit dem Alter, aber: „Vor zwanzig Jahren bin ich in Hamburg doppelt so schnell um die Alster gelaufen, als ich es heute könnte“, sagte Müller-Westernhagen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/marius-mueller-westernhagen-lesen-ist-schwieriger-geworden-104123.html

Weitere Nachrichten

George Clooney mit Fans

© über dts Nachrichtenagentur

George Clooney „Ich bekomme einfach keine guten Drehbücher“

Der Schauspieler George Clooney hat angedeutet, bald nicht mehr als Schauspieler, sondern nur noch hinter der Kamera arbeiten zu wollen: "Ich bekomme ...

Ein schwules Pärchen

© über dts Nachrichtenagentur

Hitzlsperger Schwule sind in Deutschland keine Randgruppe mehr

Der frühere Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger sieht Homosexuelle in Deutschland weitgehend nicht mehr diskriminiert: "Ein paar Wenige gibt es ...

Beatles

© über dts Nachrichtenagentur

Dhani Harrison Phänomen wie die Beatles wird sich nicht wiederholen

Dhani Harrison, der einzige Sohn des verstorbenen Beatle George Harrison, glaubt nicht daran, dass es je ein vergleichbares Phänomen wie die Fab Four geben ...

Weitere Schlagzeilen