Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Marine-Unteroffiziere degradiert

© dapd

02.02.2012

Misshandlung Marine-Unteroffiziere degradiert

Beförderungsverbot und eine Kürzung der Bezüge für jeweils vier Jahre.

Leipzig – Wegen der Misshandlung eines Untergebenen hat das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) zwei Unteroffiziere der Marine degradiert. Sie hatten einen ihnen unterstellten Hauptgefreiten auf einem Schiff mit Klebeband gefesselt und mit einem Schlauch nass gespritzt, wie das Gericht am Donnerstag in Leipzig mitteilte.

Das kalte Wasser ließen sie auch in die geöffnete Hose laufen und ihn dann hinter anderen Soldaten Aufstellung nehmen. Sein Zustand fiel erst nach deren Wegtreten auf. Der 2. Wehrdienstsenat wies die Berufung der Soldaten gegen ein vom Truppendienstgericht verhängtes Beförderungsverbot und eine Kürzung der Bezüge für jeweils vier Jahre zurück. Laut den Soldaten soll es sich um einen Spaß gehandelt haben.

(BVerwG 2 WD 1.11 – Urteil vom 1. Februar 2012)

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/marine-unteroffiziere-degradiert-37673.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen