Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mann vom Zuchtbullen tot getreten

© dapd

06.03.2012

Immenstedt Mann vom Zuchtbullen tot getreten

Betriebshelfer wollte das Tier füttern.

Husum – Ein 36 Jahre alter Mann ist am Dienstag auf einem landwirtschaftlichen Hof in Immenstedt (Kreis Nordfriesland) von einem Zuchtbullen tot getreten worden. Die Verletzungen des Mannes seien so schwer gewesen, dass er daran gestorben sei, teilte ein Polizeisprecher in Husum mit.

Der Betriebshelfer hatte am Morgen die Gitterbox des Bullen betreten, weil er das Tier füttern wollte. Der Landwirt hatte den Mann wenig später tot aufgefunden. Ein mit einem Rettungshubschrauber eingeflogener Notarzt konnte dem 36-Jährigen nicht mehr helfen. Der Bulle wurde zur Notschlachtung freigegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mann-vom-zuchtbullen-tot-getreten-44269.html

Weitere Nachrichten

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Panzer der Bundespolizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anti-Terror-Bereitschaftspolizei BFE+ nur „bedingt einsatzbereit“

Die vor knapp zwei Jahren gegründete neue Spezialeinheit BFE+ der Bundespolizei zur Bewältigung von Terrorlagen ist laut Informationen aus ...

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Weitere Schlagzeilen