Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.01.2010

Mann im US-Bundesstaat Ohio mit seltener Methode hingerichtet

Columbus – Im US-Bundesstaat Ohio ist heute ein Mann mit einer seltenen Methode hingerichtet worden. Zum zweiten Mal in der Geschichte der USA erhielt der Delinquent nur ein einziges Gift per Spritze. Normalerweise werden mehrere Mittel nacheinander gespritzt, darunter auch ein Betäubungsmittel. In diesem Fall soll lediglich Natrium Thiopental benutzt worden sein. Der Mann hatte im Jahr 1993 einen Raubüberfall auf einen Laden begangen und dabei den Besitzer, einen arabischen Immigranten, erschossen. Im Gefängnis war der Täter zum Islam konvertiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mann-im-us-bundesstaat-ohio-mit-seltener-methode-hingerichtet-5648.html

Weitere Nachrichten

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz Maaßen will Kommunikationsüberwachung im großen Stil

Das Bundesamt für Verfassungsschutz verlangt zur besseren Terrorabwehr einen Zugriff auf die Kommunikationsströme in Deutschland. "Wie der BND im Ausland ...

Sigmar Gabriel SPD Bundesparteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Gabriel fordert Abgrenzung der EU von Amerika

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat in der Debatte um die künftigen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA zur Abgrenzung aufgerufen. "Die ...

Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen

Der CDU-Bundesvize Thomas Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen. "Ich halte es für sehr vernünftig, dass die Veranstalter von `Rock am ...

Weitere Schlagzeilen