Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mann hortet 38.000 Pakete und Briefe

© dapd

24.04.2012

Delmenhorst Mann hortet 38.000 Pakete und Briefe

Schaden in sechsstelliger Höhe angerichtet.

Delmenhorst – Ein 36-jähriger Angestellter eines Subunternehmers der Deutschen Post hat etwa 38.000 Pakete und Briefe unterschlagen. Es handelt sich vor allem um Sendungen aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee und Bremen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Durch betriebsinterne Ermittlungen der Deutschen Post war die Polizei dem Mann aus Delmenhorst in der vergangenen Woche auf die Spur gekommen. Der 36-Jährige richtete den Angaben zufolge einen Schaden in sechsstelliger Höhe an.

Der Angestellte hortete die Postsendungen in seiner Wohnung, ließ sie jedoch überwiegend ungeöffnet. Die Polizei geht davon aus, dass mehrere Hundert Personen und Firmen geschädigt wurden. Gegen den 36-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mann-hortet-38-000-pakete-und-briefe-52304.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen