Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mann hortet 38.000 Pakete und Briefe

© dapd

24.04.2012

Delmenhorst Mann hortet 38.000 Pakete und Briefe

Schaden in sechsstelliger Höhe angerichtet.

Delmenhorst – Ein 36-jähriger Angestellter eines Subunternehmers der Deutschen Post hat etwa 38.000 Pakete und Briefe unterschlagen. Es handelt sich vor allem um Sendungen aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee und Bremen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Durch betriebsinterne Ermittlungen der Deutschen Post war die Polizei dem Mann aus Delmenhorst in der vergangenen Woche auf die Spur gekommen. Der 36-Jährige richtete den Angaben zufolge einen Schaden in sechsstelliger Höhe an.

Der Angestellte hortete die Postsendungen in seiner Wohnung, ließ sie jedoch überwiegend ungeöffnet. Die Polizei geht davon aus, dass mehrere Hundert Personen und Firmen geschädigt wurden. Gegen den 36-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mann-hortet-38-000-pakete-und-briefe-52304.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen