Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.06.2010

Mandela Nach Unfall von Urenkelin nicht bei WM-Eröffnung

Johannesburg – Der frühere südafrikanische Präsident Nelson Mandela nimmt nach dem Unfalltod seiner Urenkelin nicht an der Eröffnungsfeier der Fußball-WM teil. Das bestätigte jetzt das Büro des 91-Jährigen. Es sei „unangebracht für ihn, persönlich an der Eröffnungsfeier der Weltmeisterschaft teilzunehmen“, hieß es in der Erklärung.

Man sei sich sicher, dass „die Menschen überall auf der Welt nach dieser Tragödie in Solidarität zu Herr Mandela und seiner Familie stehen werden.“ Zuvor war berichtet worden, dass Mandela trotz des Vorfalls zu den Feierlichkeiten reisen wolle. Die 13-jährige Urenkelin des früheren Präsidenten, Zenani Mandela, war nach dem WM-Eröffnungskonzert gestern Abend bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mandela-nach-unfall-von-urenkelin-nicht-bei-wm-eroeffnung-10762.html

Weitere Nachrichten

Robert Habeck

© über dts Nachrichtenagentur

Habeck Verhandlungen über Jamaika-Koalition kein Rechtsruck

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) sieht in der Zustimmung seiner Partei zu Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition keinen ...

Autobahn-Baustelle

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche würden Haushaltsüberschuss in Infrastruktur investieren

Die Deutschen würden den Milliarden-Überschuss im Bundeshaushalt mehrheitlich in die Infrastruktur des Landes investieren. Das ergab eine Umfrage des ...

Deutschlandfahne über dem Reichstagsgebäude

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Trump beschwert sich über Deutschland

US-Präsident Donald Trump hat sich bei einem Gespräch mit den Spitzen der Europäischen Union offenbar über Deutschland beschwert. Bei dem Treffen im ...

Weitere Schlagzeilen