Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Nach 0:3-Rückstand noch 3:3 in Chelsea

© dapd

05.02.2012

Manchester United Nach 0:3-Rückstand noch 3:3 in Chelsea

Cisse trifft im Debüt zum Newcastle-Sieg – 7:1-Kantersieg für Mertesacker und Arsenal.

Hamburg – Im Spitzenspiel des 24. Spieltags der englischen Premier League hat Rekordmeister Manchester United ein Wahnsinns-Comeback gefeiert – und dennoch zwei Punkte verloren. Das Team von Trainer Sir Alex Ferguson erkämpfte sich am Sonntagabend in einem mitreißenden Spiel beim FC Chelsea nach einem 0:3-Rückstand noch ein 3:3 (0:1).

Ein Eigentor von Jonathan Evans (36.), ein Traumtor per volley durch Juan Manuel Mata (46.) und ein abgefälschter Kopfball von David Luiz (50.) stellten zunächst die Weichen auf Sieg für die Blues. Doch Wayne Rooney verwandelte zwei Foulelfmeter souverän (58., 69.), ehe Javier Hernandez in der 84. Minute noch zum Ausgleich einköpfte.

Zuvor hatte der ehemalige Freiburger Bundesliga-Stürmer Papiss Demba Cisse für seinen neuen Verein Newcastle United einen Einstand nach Maß gefeiert. Der Senegalese wurde früh eingewechselt und erzielte in der 71. Minute das Tor zum 2:1 (1:1)-Sieg gegen Aston Villa. Auch sein Landsmann, der Ex-Hoffenheimer Demba Ba, traf für die “Magpies” (30.) – sein 16. Saisontor. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte der Ire Robbie Keane mit dem Pausenpfiff gesorgt. Newcastle zog durch den Sieg wieder am FC Arsenal vorbei und bleibt Fünfter.

Die Mannschaft um den deutschen Nationalspieler Per Mertesacker hatte am Samstag einen 7:1 (3:1)-Kantersieg gegen die Blackburn Rovers geschafft und sich im Kampf um die Europapokalplätze zurückgemeldet. Kapitän Robin van Persie traf dreimal für die “Gunners” und baute sein Torkonto in dieser Saison auf inzwischen 22 Treffer aus.

An der Spitze hat sich Manchester City durch das Unentschieden des Stadtrivalen ein Zwei-Punkte-Polster verschaffen können. Die “Citizens” hatten am Samstag den FC Fulham durch ein Tor von Sergio Agüero per Elfmeter (10.), ein Eigentor von Chris Baird (30.) sowie einen Treffer von Edin Dzeko (72.) 3:0 (2:0) geschlagen. Es war im zwölften Spiel der zwölfte Heimsieg für das Team von Roberto Mancini.

Am Samstagnachmittag hatte Stoke City, bei dem der deutsche Ex-Nationalspieler Robert Huth mit Rot vom Platz geflogen war, 0:1 (0:0) gegen AFC Sunderland verloren. Norwich City hatte die Bolton Wanderers 2:0 (0:0) besiegt, Aufsteiger Queens Park Rangers musste sich im Heimspiel den Wolverhampton Wanderers 1:2 (1:0) geschlagen geben. Auch West Bromwich Albion hatte daheim gegen Swansea City 1:2 (0:0) verloren. Wigan Athletic und der FC Everton hatten sich 1:1 (0:0) getrennt. Am Montagabend schließen der FC Liverpool und Tottenham Hotspur den 24. Spieltag ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/manchester-united-nach-03-rueckstand-noch-33-in-chelsea-38233.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Europa-League Manchester United gewinnt Finale

Manchester United hat das Finale der Europa League am Mittwochabend mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam gewonnen. Paul Pogba brachte Manchester in der 18. Minute ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Janßen löst Lienen als Cheftrainer beim FC St. Pauli ab

Olaf Janßen löst Ewald Lienen als Cheftrainer des Zweitligisten FC St. Pauli ab. "Lienen ist ab sofort Technischer Direktor bei den Braun-Weißen", teilte ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Weitere Schlagzeilen