Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Manager fordern europäische Ratingagentur

© dapd

29.01.2012

Ratingagenturen Manager fordern europäische Ratingagentur

Bisher dominieren die drei Agenturen Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch den Markt.

Hamburg – Eine große Mehrheit der deutschen Führungskräfte fordert den Aufbau einer europäischen Ratingagentur. In einer Umfrage der Wiesbadener Unternehmensberatung MC IT Solutions unter 1.000 Managern erklärten 74 Prozent, Deutschland brauche “als Gegengewicht zu den angloamerikanischen Ratingagenturen eine starke europäische Ratingagentur”. Nur 26 Prozent der Führungskräfte lehnten das ab.

Bisher dominieren die drei Agenturen Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch den Markt. Nachdem diese mehrfach die Kreditwürdigkeit europäischer Staaten gesenkt hatten, forderten vor allem Politiker den Aufbau einer europäischen Ratingagentur.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/manager-fordern-europaeische-ratingagentur-36859.html

Weitere Nachrichten

Michael Vassiliadis

© Helgekrueckeberg / CC BY-SA 3.0

IG BCE Gewerkschafts-Chef Vassiliadis warnt vor Rente mit 70

Michael Vassiliadis, Chef der Gewerkschaft IG BCE, warnt die Bundesregierung vor einer Anhebung des Rentenalters. "Das Gerede um die Rente mit 70 ist für ...

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Arbeitslosengeld II Ausgaben sinken 2017 um 1,2 Milliarden Euro

Der Bund wird im kommenden Jahr 1,2 Milliarden Euro weniger als bisher geplant für das Arbeitslosengeld II ausgeben müssen. Das geht aus der so genannten ...

foodwatch STOP TTIP CETA 2015 Belin

© foodwatch / CC BY-SA 2.0

Handelsexpertin Eberhardter „Kein Buchstabe an CETA geändert“

Die Handelsexpertin der NGO "Corporate Europe Observatory", Pia Eberhardt, hält die Zusatzerklärungen zu dem am vergangenen Sonntag unterzeichneten ...

Weitere Schlagzeilen