Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Malediven-Urlaubern zur Umsicht aufgefordert

© dapd

08.02.2012

Auswärtiges Amt Malediven-Urlaubern zur Umsicht aufgefordert

Inzwischen ist von einem Putsch die Rede.

Berlin – Das Auswärtige Amt rät Malediven-Urlaubern, angesichts der Unruhen aktuell immer auf die Reisehinweise zu achten. Alle Reisenden seien auch aufgefordert, vor Antritt Kontakt mit den Reiseveranstaltern aufzunehmen, um sich kurzfristig über Lage zu informieren, sagte ein Ministeriumssprecher am Mittwoch in Berlin. Der maledivischen Präsident Mohamed Nasheed war am Dienstag nach wochenlangen Protesten zurückgetreten. Inzwischen ist von einem Putsch die Rede.

Vor diesem Hintergrund rät das Auswärtige Amt derzeit von Besuchen der Hauptinsel Male ab, wo es infolge einer “akuten politischen Krise” zu teilweise gewalttätigen Demonstrationen komme. Nach derzeit vorliegenden Informationen erstreckten sich die Unruhen aber nicht auf die Flughafeninsel oder die Ferien-Resorts, hieß es.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/malediven-urlaubern-zur-umsicht-aufgefordert-38843.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Weitere Schlagzeilen